Kreativität braucht Zeit und Freiraum

Eines Tages wurde ich in eine Besprechung eingeladen. Für ein großes, firmenweites Projekt der Reorganisation sollten einige Dinge erarbeitet werden: ein Name, ein Logo, ein Slogan und eine Informationsbroschüre, die an alle Mitarbeiter verteilt werden sollte. Geplante Dauer der Besprechung: eine Stunde.

kreativität

Jetzt wird es Manche geben, die meinen: „Tja, so ist das eben in Unternehmen. Da muss man oft unter großem Zeitdruck seine Leistung bringen. Und für kreative Menschen kann es ja doch nicht so schwierig sein, rasch eine tolle Idee zu haben.“ Ich wies dennoch am Beginn des Gespräches meine drei Gesprächspartner, allesamt Techniker, darauf hin, dass ich die Agenda für eine einstündige Besprechung als ambitioniert empfinden würde.

 

Unter Zeitdruck ist Kreativität kaum möglich

Menschen, die in kreativen Berufen arbeiten, werden solche Besprechungen kennen und meine Einschätzung teilen, dass man unter großem Zeitdruck kaum kreativ sein kann. Sie werden auch die verwunderten Blicke Anderer kennen, wenn man nicht auf Knopfdruck lustige Slogans, Sprüche oder Produktnamen von sich geben kann. Besonders „schön“ ist es, wenn diese Blicke von Sätzen wie „Und ich dachte, Du bist so kreativ!“ begleitet werden. Schon klar, manchmal passt die Situation einfach und es fällt einem rasch etwas Kreatives ein. Das gelingt in der Regel aber nur dann, wenn man in der richtigen Stimmung und der Geist frei ist, um kreativ zu sein.

 

Nur ein freier Kopf kann wirklich kreativ sein

Wer kreativ arbeitet, weiß was er oder sie braucht, um kreativ zu sein. Das mag im Detail für jeden anders sein, letztlich werden sich aber die meisten Kreativen einig sein, dass sie Ruhe (oder vielleicht besser „Ungestörtheit“) und Zeit brauchen. Zeit, den Kopf frei zu bekommen und sich ungestört fallen zu lassen. Nur so kommt man in die richtige Stimmung und kann das eigene kreative Potenzial nützen. Der Weg dorthin mag unterschiedlich sein. Der eine mag sich zurückziehen und gleichsam meditieren, die andere bringt sich mit Musik in die richtige Stimmung. Sind sie aber erst einmal dort, können tolle Dinge passieren.

Wichtig ist für Andere, dies zu verstehen und zu respektieren. Dies gilt für freiberuflich Tätige ebenso wie für jene, die in Firmen arbeiten. Kreative funktionieren nicht auf Knopfdruck und benötigen Freiraum, um kreativ zu sein.

 

Interessante Videos zum Thema „Kreativität!

Ich bin natürlich nicht der Erste, der sich zu diesem Thema Gedanken gemacht hat. Hier zwei Videos, die mir persönlich sehr gut gefallen.

Ein Vortrag von John Cleese zum Thema Kreativität.  Er unterscheidet darin zwischen „offenem“ und „geschlossenem“ Geist und gibt Ratschläge, wie man in den offenen Zustand kommen kann.

Ein Video einer Agentur, das auf originelle Weise zeigt, dass Kreativität Zeit benötigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite